Microsoft/Danger nach Sidekick-Datenverlust verklagt

Handys & Smartphones Wütende Kunden haben Microsoft und dessen Tochterfirma Danger sowie die US-Tochter von T-Mobile wegen des in Folge eines Fehlers im Backup-System aufgetretenen Verlusts von Nutzerdaten der Sidekick-Smartphones verklagt. In beiden Fällen wird den Unternehmen vorgeworfen, ihre Versprechen bezüglich der sicheren und automatischen Speicherung aller Nutzerdaten nicht eingehalten zu haben. Die Firmen hätten nicht ausreichend in die zur Vorhaltung der Daten nötige Infrastruktur investiert, heißt es weiter.


Eine der klagenden Kunden ist eine Frau aus Atlanta, deren Tochter, die angeblich eine Karriere im Musik- bzw. Modegeschäft anstrebt, alle ihre Termine, Geschäftskontakte und Liedtexte auf ihrem Sidekick gespeichert hatte. Alle diese Daten sind nach den Angaben aus der Klageschrift jetzt nicht mehr verfügbar.

Ziel der Klage ist es nun, eine Entschädigung zu erlangen. Das gleiche Ziel hat auch eine weitere Klage gegen Microsoft und T-Mobile, die in Kalifornien eingereicht wurde. Sie stammt von einem Kunden, der im Zuge der Probleme mit den Sidekick-Diensten ebenfalls Daten verloren hat.

Microsoft hatte erst vor kurzem bekannt gegeben, dass ein Großteil der verloren geglaubten Daten bald wieder verfügbar sein soll. T-Mobile bietet den betroffenen Kunden als Entschädigung Geschenkcoupons im Wert von 100 US-Dollar und die kostenlose Nutzung der Sidekick Datendienste für die Dauer eines Monats an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden