Sun: Flash-Storage für ultraschnelle Datenbanken

Server Der IT-Konzern Sun Microsystems hat ein neues Storage-System vorgestellt, in dem ausschließlich Flash-Bausteine zum Einsatz kommen. Das "Sun Storage F5100" bietet dabei eine Kapazität von bis zu 1,92 Terabyte. Laut Sun bringt das System es bei Lesevorgängen auf eine Leistung von 1,6 Millionen I/O-Operationen pro Sekunde - 1,2 Millionen sind es bei Schreibvorgängen. Die Bandbreite liegt demnach bei 12,8 Gigabyte pro Sekunde beim Lesen und bei 9,7 Gigabyte pro Sekunde beim Schreiben.



Vor allem Datenbanken sollen mit dem System deutlich schneller arbeiten. Als weitere Vorteile preist Sun die geringe Größe und den niedrigen Stromverbrauch des Storage-Systems an: In einem Server-Rack nimmt das Gerät lediglich eine Höheneinheit ein. Im Betrieb liegt die Stromaufnahme außerdem bei lediglich 300 Watt.

Insgesamt lassen sich 16 solcher Systeme zu einem Zonen-Cluster zusammenschließen. Für einen voll ausgestatteten Storage F5100 veranschlagt Sun einen Listenpreis von 160.000 Dollar. Modelle mit geringerer Kapazität sind aber auch schon ab 46.000 Dollar zu haben. Diese bringen es aber dann nicht auf die gleiche Leistung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr MINIX Z83-4 Fanless Mini PC Desktop Windows 10 OS (64-bit) Intel Cherry Trail Quad-Core X5-Z8300 64-bit 4GB/32GB Gigabit Ethernet 2.4/5G Wi-Fi Dual Output Mini DP Streaming Media Player
MINIX Z83-4 Fanless Mini PC Desktop Windows 10 OS (64-bit) Intel Cherry Trail Quad-Core X5-Z8300 64-bit 4GB/32GB Gigabit Ethernet 2.4/5G Wi-Fi Dual Output Mini DP Streaming Media Player
Original Amazon-Preis
175,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,51
Ersparnis zu Amazon 15% oder 26,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden