Gericht lehnt Sanktionen gegen Anti-RIAA-Blog ab

Recht, Politik & EU Der New Yorker Richter Robert M. Levy hat einen Antrag des US-Branchenverbandes der Musikindustrie, der RIAA, abgelehnt, gegen die Blog-Beiträge eines Anwaltes vorzugehen. Ray Beckerman verteidigte schon mehrfach Nutzer, die von der RIAA wegen Urheberrechtsverletzungen im Internet angeklagt wurden. Über die Verfahren berichtete er mehrfach in einem Weblog und griff die Musikindustrie dabei teilweise recht hart an.

Der Verband wollte nun erreichen, dass das Gericht deshalb Sanktionen gegen den Anwalt verhängt. Die Beiträge seien zwar teilweise "alles andere als entgegenkommend", die Bedenken der Musikindustrie aber "deutlich übertrieben", teilte der Richter nun mit.

"Auch wenn der Anwalt der Gegenseite zuweilen eine ungewöhnlich aggressive Haltung an den Tag legte, die zu übertriebenen und überflüssigen Angriffen auf die Musikindustrie als ganzes führte, sehe ich doch keinen Anhaltspunkt, der auf eine böswillige Absicht hindeutet", teilte Levy der RIAA mit.

In der Bloggerszene hat sich Beckerman mit seinem Blog "Recording Industry vs The People" bereits seit einiger Zeit einen Namen gemacht. Er lässt auf der Seite kaum eine Gelegenheit aus, um gegen das juristische Vorgehen der Musikindustrie gegen Internet-Nutzer zu wettern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden