LG Display zeigt E-Book-Reader mit Solar-Panel

Peripherie & Multimedia Die Display-Tochter des koreanischen Hardware-Herstellers LG hat ein neues Konzept für E-Book-Reader vorgestellt, bei dem ein E-Ink-Display an eine Solarzelle gekoppelt wird. Das Unternehmen setzt auf Technologien aus der Display-Fertigung. LG Display nutzt so genannte Thin Film Solarzellen, bei denen Elektroden auf einem Glas- oder Plastiksubstrat angebracht werden. Im Gegensatz zu Solarzellen aus Silizium-Wafern sind diese weniger effizient. Die Energie des Sonnenlichts kann bei LGs Prototyp nur zu durchschnittlich 9,6 Prozent in Strom umgewandelt werden.


Der Vorteil der TF-Solarzellen liegt in der größeren Widerstandsfähigkeit, dem geringeren Gewicht und mehr Flexibilität in Größe und Form. LGs Produkt ist in diesem Fall 20 Gramm schwer und 0,7 Millimeter dick bei einer Größe von 10x10 Zentimetern. Es wurde speziell für die Verwendung zusammen mit dem derzeit von LG Display als Sony PRS-505 bereits in Massen produzierten E-Book-Reader entwickelt.

Bis 2010 will LG die Effizienz seiner Dünnschicht-Solarzellen auf 12 und bis 2012 auf 14 Prozennt steigern. Aktuell liefert das Panel genügend Energie, um den E-Book-Reader mit seinem 6 Zoll großen E-Ink-Display nach 4 bis 5 Stunden in der Sonne für rund einen Tag nutzen zu können. Der Prototyp des Solar-betriebenen E-Book-Readers ist derzeit während der Messe IMID in Südkorea zu sehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr HIILIGHT LED Taschenlampe X3000 - XM-L2 Lenser
HIILIGHT LED Taschenlampe X3000 - XM-L2 Lenser
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6

Tipp einsenden