Call of Duty kommt vermutlich in die Kinos

TV & Streaming Bereits im Frühjahr kamen die ersten Gerüchte über einen Kinofilm zum Ego-Shooter "Call of Duty" auf. Jetzt tauchen immer mehr Hinweise auf, die eine derartige Produktion sehr wahrscheinlich machen, berichtet 'GameStar'. Demnach hat der Publisher Activision Blizzard im September Markenschutz für den Namen "Call of Duty" im Bereich "Film mit Comedy, Drama, Action, Abenteuer, Musik, schauspielerischen Darstellungen und/oder Animation" beantragt.

Der Community Manager des Entwicklerstudios Infinity Wards, Robert Bowling, ließ zudem via Twitter verlauten, dass er in Paris einige Meetings besucht hat und mit dem Regisseur Xavier Gens über Videospiel-Filme gesprochen hat. Gens war bereits für Kinoumsetzungen wie "Hitman" verantwortlich.

Für die Produktion dürften dann vermutlich die Universal Studios verantwortlich sein, ein Tochterunternehmen von NBC Universal, an dem Hauptaktionär Vivendi Universal beteiligt ist. Das Szenario von "Call of Duty" würde genug Material für den einen oder anderen Kinofilm liefern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Original Amazon-Preis
205,25
Im Preisvergleich ab
205,24
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 26,25

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden