Microsoft plant 13 Updates, auch für Windows 7

Sicherheitslücken Am nächsten Dienstag findet bei Microsoft wieder der monatliche Patch-Day statt. Das Unternehmen kündigte jetzt 13 Security Bulletins an, von denen acht als kritisch eingestuft werden. Auch Windows 7 weist eine Sicherheitslücke auf. Demnach wird Microsoft sechs kritische Lücken in Windows XP schließen, unter Windows Vista sind es immerhin fünf. Das neue Windows 7 ist bloß von einem kritischen Problem betroffen. Ein weiteres kritisches Update betrifft die Office-Produkte der Redmonder sowie den SQL Server, Forefront, Silverlight und die Entwicklerwerkzeuge.

Zuletzt hatte Microsoft im Februar 2007 und im Oktober 2008 zwölf Security Bulletins angekündigt. Die jetzt angekündigten 13 Sicherheitsupdates stellen somit einen neuen Rekord dar. Detailierte Informationen zu den Sicherheitslücken wird es erst am Patch-Day geben.

Wie immer wird auch das Tool zum Entfernen bösartiger Software aktualisiert. Sobald die Updates vorliegen, werden wir wie immer ausführlich berichten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden