Frankreich: Verbot von Handys an Schulen gefordert

Recht, Politik & EU Die zweite französische Parlamentskammer ist der Meinung, dass mit der Nutzung von Mobiltelefonen eine gewisse gesundheitliche Gefahr für Kinder verbunden ist. Aus diesem Grund soll die Handy-Nutzung an Schulen nun untersagt werden. Am gestrigen Mittwoch wurde diesbezüglich das Umweltschutzgesetz "Grenelle 2" entsprechend erweitert. Gelten soll diese Änderung sowohl für Kindergärten, Grundschulen und auch die Mittelstufe. Als Beweggrund für diese Anpassung wurden Gesundheitsgründe angeführt.

Den Aussagen der Abgeordneten zufolge gibt es in der Bevölkerung zunehmende Bedenken über die negativen Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung auf die Gesundheit.

Obendrein wurde ein Verbot von Handy-Werbung, welche sich an Kinder unter 14 Jahre richtet, beschlossen. Und auch Arbeiternehmer, die täglich Mobiltelefone verwenden müssen, sollen künftig besser geschützt werden. Dieser Punkt soll möglicherweise durch obligatorische Freisprech-Einrichtungen in die Tat umgesetzt werden, hieß es bei "DerPresse".

Beschlossen ist dieses Gesetz noch nicht. Hierfür sei die Zustimmung der Nationalversammlung erforderlich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden