Playstation 3: Neue Firmware sorgt für Sammelklage

Sony Konsolen Die neue Firmware 3.0 für die Playstation 3 hat Sony jetzt eine Sammelklage eingebracht. Nach der Installation kommt es in einigen Fällen zu Abstürzen und zu Ausfällen der Hardware, berichteten wir im September. Die am 2. Oktober bei einem Gericht in San Francisco eingereichte Klage enthält eine lange Liste mit Vorwürfen. Demnach soll Sony seine Sorgfaltspflicht als Hersteller der Playstation 3 verletzt haben, als eine unzureichend getestete Firmware veröffentlicht wurde. Zudem wird dem Unternehmen vorgeworfen, sich an den Reperaturkosten zu bereichern. 150 US-Dollar werden pauschal für eine Reperatur verlangt.

Viele Spieler berichteten nach dem Update auf die Firmware 3.0 über häufige Abstürze. Maßgebliche Unannehmlichkeiten scheint es besonders im Bezug auf das Spiel "Uncharted" zu geben. Gehäuft haben sich die Spieler in diesem Zusammenhang in den offiziellen Playstation-Foren darüber beschwert.

Mit der Firmware 3.01 versuchte Sony die Probleme zu beseitigen. Allerdings wurde es dadurch in einigen Fällen nur noch schlimmer. Zumindest im Zusammenhang mit dem Spiel "Uncharted" sollen die Abstürze aber weniger geworden sein.

Preisvergleich: Playstation 3 Slim
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden