Apple und AT&T erlauben jetzt VoIP auf dem iPhone

Handys & Smartphones Nach langen Streitigkeiten konnten sich Apple und AT&T endlich darauf einigen, VoIP-Anwendungen auf dem iPhone zu erlauben. Bislang war dies durch die Nutzungsbedingungen des App Stores verboten. Der exklusive Vertriebspartner in den USA hatte Bedenken, da die Mobilfunkteilnehmer komplett auf die Internet-Telefonie setzen könnten und somit kaum noch Telefonate über das Mobilfunknetz geführt werden. Für AT&T hätte dies erhebliche Umsatzausfälle zur Folge.

In Deutschland ermöglicht T-Mobile seit einigen Wochen die Nutzung von Skype und ähnlichen Anwendungen auf dem iPhone. Allerdings wird dafür eine monatliche Gebühr über 25 Euro fällig. In den USA dagegen ist von zusätzlichen Kosten keine Rede.

Die Apple-Sprecherin Natalie Kerris erklärte, dass man sich darüber freut, dass AT&T ab sofort auch VoIP-Anwendungen zulässt. Die Nutzungsbedingungen des App Stores sollen so schnell wie möglich überarbeitet werden, damit die Kunden Zugriff auf entsprechende Anwendungen erhalten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
68,96
Blitzangebot-Preis
59,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,08

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden