Einnahmen aus Internet-Werbung gehen zurück

Internet & Webdienste Die Einkünfte aus dem Geschäft mit Online-Werbung sind in der ersten Hälfte des Jahres 2009 um 5,3 Prozent zurück gegangen. Dies geht aus einer Untersuchung des Interactive Advertising Bureau und PricewaterhauseCoopers hervor. Ihren Angaben zufolge lagen die Einnahmen aus Online-Werbung in den ersten sechs Monaten des Jahres bei rund 10,9 Milliarden US-Dollar. 47 Prozent davon entfallen auf Werbung in Suchergebnissen, während Werbebanner 34 Prozent ausmachten. Im zweiten Quartal gingen die Einnahmen mit 5,4 Milliarden US-Dollar nur noch leicht zurück, so dass sich die Aussichten insgesamt bessern.

Nach Angaben von IAB bleibt der Online-Werbemarkt von den wirtschaftlichen Problemen bisher weitgehend verschont. Anders als zum Beispiel der Markt für Print-Werbung habe man der Wirtschaftskrise weitgehend widerstehen können, berichtet 'TechFlash'.

Für die kommende Zeit erwarten die Marktbeobachter eine deutliche Besserung der Lage. Da die Verbraucher im Zuge der "Digitalen Revolution" immer stärker das Internet nutzen, rechnen die Werbevermarkter mit stark steigenden Umsätzen, weil immer mehr Firmen ihr Budget so anpassen, dass sie mehr Geld für Online-Werbung ausgeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden