Mobilfunk-Discounter mit erstaunlich gutem Service

Wirtschaft & Firmen In einem Test der Mobilfunk-Anbieter in Deutschland haben die Discounter zeigen können, dass sie nicht - wie landläufig allgemein angenommen - durch Sparsamkeit beim Kundendienst niedrige Preise bieten können. Die Billig-Anbieter belegten vier der ersten fünf Plätze im Test und boten nicht nur günstige Tarife an, sondern überzeugten auch beim Service, teilte das Deutsches Institut für Service-Qualität mit. Einzig T-Mobile durchbrach die Phalanx der Discounter. Reseller schnitten insgesamt am schlechtesten ab.

Blau.de wurde als "Bester Mobilfunkanbieter 2009" prämiert. Das Unternehmen erreichte Top-Platzierungen bei Service und Preis. T-Mobile überzeugte mit dem besten Service aller Anbieter und belegte zumindest bei den Netzbetreibern bezüglich Preis und Service Platz 1. Simyo bot die besten Konditionen (Tarife und Vertragsbedingungen) aller Anbieter.

Die größten Defizite in der Studie zeigten sich in der E-Mail-Bearbeitung durch den Kundendienst. Nur knapp zwei Drittel der Anfragen wurden innerhalb einer Woche beantwortet, die Reaktionszeit lag durchschnittlich bei 40 Stunden. Nicht nur die Wartezeit ließ zu wünschen übrig: "Bei gut einem Drittel der Antworten haperte es an der inhaltlichen Verständlichkeit, knapp die Hälfte der E-Mails war nicht freundlich genug formuliert", sagte Markus Hamer, Geschäftsführer des Instituts.

Besser schnitten die Mobilfunkanbieter dagegen im telefonischen Service ab, der im Durchschnitt die Note "gut" erhielt. Einziger Wermutstropfen: Nur zwei der 19 Unternehmen konnten bei allen Testanrufen gebührenfrei kontaktiert werden.

Die Analyse der Tarife in Zusammenarbeit mit der Teltarif.de-Redaktion ergab teilweise extreme Preisunterschiede. So lagen zum Beispiel die monatlichen Kosten beim Profil "Normaltelefonierer" zwischen 14,16 Euro und 53,16 Euro. In einem weiteren Profil konnten über 75 Prozent eingespart werden. "Die Ergebnisse belegen, wie wichtig der sorgfältige Vergleich der Tarife vor Erwerb einer Handykarte oder beim Abschluss eines Mobilfunkvertrages ist", so Hamer.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden