Marktanteil von Windows Vista geht bereits zurück

Windows Vista Erstmals seit dem Verkaufsstart von Windows Vista hat Microsofts aktuelles Betriebssystem Marktanteile verloren. Dabei ist der Nachfolger Windows 7 noch gar nicht im Handel verfügbar. Das geht aus aktuellen Statistiken des Marktforschungsunternehmens Net Applications hervor. Demnach lag der Anteil von Windows Vista im September bei 18,6 Prozent. Das sind 0,2 Prozentpunkte weniger als im vorhergehenden Monat, hieß es.

Windows 7 konnte hingegen schon 0,3 Prozentpunkte zulegen. 1,5 Prozent der Nutzer verwenden demnach jetzt schon eine Vorabversion des neuen Systems. Aber auch registrierte Entwickler und andere Kunden, die bereits eine Fassung des fertigen Produkts enthielten, sind hier enthalten.

In den Zahlen zeigt sich letztlich, dass Windows Vista für Microsoft kein erfolgreiches Produkt war. Knapp 19 Prozent Marktanteil war das Beste, was je erreicht wurde. Lediglich jeder fünfte Windows-Nutzer hat das Betriebssystem also tatsächlich eingesetzt.

Windows XP verfügt hingegen noch immer über einen Marktanteil von 71,5 Prozent. Aber auch hier gehen die Anteile inzwischen zurück. Ein Minus von 0,3 Prozentpunkten gab es im September zu verzeichnen. Apples Mac OS X konnte um 0,25 Prozentpunkte zulegen und steht derzeit bei rund 5 Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:15 Uhr BenQ GW2480 60,45cm (23,8 Zoll) LED Monitor (Full-HD, Eye-CareBenQ GW2480 60,45cm (23,8 Zoll) LED Monitor (Full-HD, Eye-Care
Original Amazon-Preis
148,83
Im Preisvergleich ab
129,00
Blitzangebot-Preis
113,92
Ersparnis zu Amazon 23% oder 34,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden