E-Book-Löschung: Amazon zahlt Schüler 150.000$

Recht, Politik & EU Der Online-Händler Amazon hat einen Schüler großzügig entschädigt, nachdem man auf seinem E-Book-Reader Kindle vor einiger Zeit das Buch "1984" von George Orwell inklusive zahlreicher Notizen gelöscht hatte. Der Jugendliche hatte wegen der Löschung Klage gegen den Konzern eingereicht. Seinen Angaben zufolge verlor er durch die Aktion Amazons nicht nur das Buch, sondern auch viele eigene Anmerkungen, die er für den Unterricht an der Schule benötigte.

Der Rechtsstreit wurde nun außergerichtlich beigelegt. Amazon verpflichtete sich dabei zu einer Zahlung von insgesamt 150.000 Dollar. Ein Teil davon sind Anwaltskosten, die die zuständige Kanzlei aber einem gemeinnützigen Zweck zukommen lassen will. Welche Summe der Schüler erhält, wurde nicht bekannt gegeben.

Amazon betonte, dass solche Löschungen zukünftig nicht mehr vorgenommen werden sollen. Ausnahmen gebe es höchstens, wenn ein Gericht dies anordnet. Dies war hier aber noch nicht der Fall. Der Rechteinhaber an dem Orwell-Buch hatte lediglich mit rechtlichen Schritten gedroht, da Amazon keine ausreichenden Lizenzen für den Vertrieb als E-Book besaß.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden