Bundeswehr: Erster eigener Kommunikations-Satellit

Wirtschaft & Firmen Die Bundeswehr verfügt seit gestern über ihren ersten eigenen Kommunikations-Satelliten. Das teilte die europäische Weltraumagentur ESA nach dessen Start in Französisch-Guayana mit. Eine Ariane-5-Trägerrakete hob gestern um 23:59 Mitteleuropäischer Zeit ab und setzte den Satelliten ComSatBw-1 dann 33 Minuten später erfolgreich in seiner Umlaufbahn aus. Sechs Minuten zuvor platzierte sie bereits das spanische System Amazonas 2 im Orbit.

ComSatBw-1 soll in erster Linie als Relay für sichere Verbindungen zwischen den Einheiten der Bundeswehr dienen. Mit dem Start eines eigenen Satelliten will die deutsche Armee vor allem ihre Kommunikations-Möglichkeiten bei Auslandseinsätzen verbessern.

Da die Bundeswehr bei der Durchsetzung der deutschen Auslandspolitik eine immer größere Rolle spielt, ist ein weiterer Ausbau der Kommunikations-Infrastruktur geplant. Ein zweiter Satellit wurde deshalb nach Angaben der Streitkräfte bereits in Auftrag gegeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:10 Uhr Die Geschenkidee -> Die Mega Blu-ray Collection mit 15 FilmenDie Geschenkidee -> Die Mega Blu-ray Collection mit 15 Filmen
Original Amazon-Preis
45,89
Im Preisvergleich ab
38,24
Blitzangebot-Preis
19,97
Ersparnis zu Amazon 56% oder 25,92

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden