Erst das Spielen gegen Fremde bringt den Kick

PC-Spiele Das Spielen von Ego-Shootern löst dann einen besonderen Kick aus, wenn der Körper eines männlichen Spielers Testosteron ausschüttet. Ist dies das Ziel, muss man seinen Gegner aber mit Bedacht wählen. Das haben Wissenschaftler herausgefunden, die ihre Forschungsergebnisse nun im Magazin 'New Scientist' veröffentlichten. Demnach sollte man sich eher nicht mit dem besten Freund zum Duell in einer Spielwelt verabreden. Gegen Fremde tritt man nämlich deutlich aggressiver auf.

Das steigert nicht nur die eigene Leistung in solchen Spielen, sondern ist in der Regel auch die Voraussetzung für eine Testosteron-Ausschüttung, so die Forscher, die den Pegel des männlichen Geschlechtshormons bei Computerspielern in verschiedenen Szenarien testeten.

Der Effekt war allerdings nicht nur bei Ego-Shootern zu beobachten. Er tritt ebenso bei Spielen ein, bei denen man beispielsweise mit einem Football-Team gegen einen fremden Gegner antritt. Die Grundlagen dafür wurden vor langer Zeit während der Evolution gelegt, hieß es.

"In einer ernsthaften Auseinandersetzung mit Fremden erzielte man früher Erfolge, wenn man den Gegner tötete", erklärte David Geary, Evolutionspsychologe an der University of Missouri. Ging es hingegen um Hierarchien in der eigenen Gruppe, war deutlich weniger Aggressivität angebracht, da man die jeweiligen Konkurrenten schließlich noch brauchte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Limitierte Edition Leatherman Super Tool 300 signiert von Tim Leatherman mit Lederho
Limitierte Edition Leatherman Super Tool 300 signiert von Tim Leatherman mit Lederho
Original Amazon-Preis
150,69
Im Preisvergleich ab
80,40
Blitzangebot-Preis
134,79
Ersparnis zu Amazon 11% oder 15,90

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden