Palm Pre: Software-Prüfverfahren ist unverständlich

Handys & Smartphones Mit der Markteinführung des Pre hat Palm auch einen zentralen Software-Marktplatz ins Leben gerufen. Der "App Catalog" kann mit dem App Store von Apple verglichen werden. Offenbar gibt es mit dem Prüfverfahren für neue Software mindestens genau so viele Probleme wie bei Apple. So kritisiert der Open-Source-Entwickler Jamie Zawinski das Prüfverfahren von Palm massiv. Er hatte vor Jahren am Netscape Navigator mitgearbeitet und gilt als Schöpfer des Begriffs Mozilla. Zwei Open-Source-Projekte hat er jetzt für das Smartphone Palm Pre portiert, allerdings sind diese noch immer nicht im App Catalog zu finden. Dabei handelt es sich um einen Trinkgeld-Berechner sowie eine Uhr.

Die beiden Programme reichte er bereits im Juli, nur zwei Tage nach der Markteinführung des Palm Pre ein. Das erste Problem war die Versionsnummer. Palm akzeptiert nur Programme, die eine Versionsnummer aufweisen, die kleiner als 1.0 ist. Schaut man sich den App Catalog genauer an, so stellt man auch fest, dass es tatsächlich fast ausschließlich Programme mit kleinen Versionsnummern gibt.

Das zweite Problem ist die Exklusivität, die Palm von den Entwicklern verlangt. So darf die Software ausschließlich im App Catalog veröffentlicht werden. Da Zawinskis Software aber Open-Source ist, bot er natürlich auch den Quellcode auf seiner Webseite an. Nach einem regen E-Mail-Austausch mit Palm wurde ihm das auch gestattet.

Offenbar scheint es noch immer ein Problem zu geben, denn seine Software findet man bis heute nicht im App Catalog. Allerdings hat Ben Galbraith von Palm in seinem Blog versprochen, dass die bestehenden Probleme geklärt werden sollen. Er weist darauf hin, dass sich der App Catalog noch im Betastadium befindet und Palm noch dabei ist, erste Erfahrungen mit einem zentralen Software-Shop zu sammeln.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:45 Uhr Acer Aspire ES 15 ES1-533-P98X 39,6 cm (15,6 Zoll HD matt) Noteboook (Intel Pentium N4200, 4GB RAM, 1.000GB HDD, Intel HD, Win 10)Acer Aspire ES 15 ES1-533-P98X 39,6 cm (15,6 Zoll HD matt) Noteboook (Intel Pentium N4200, 4GB RAM, 1.000GB HDD, Intel HD, Win 10)
Original Amazon-Preis
383,01
Im Preisvergleich ab
355,05
Blitzangebot-Preis
299,00
Ersparnis zu Amazon 22% oder 84,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden