"Dam Burst" umgeht chinesische Zensur-Software

Internet & Webdienste Der Sicherheitsspezialist Jon Oberheide von der University of Michigan hat die Anwendung namens "Dam Burst" veröffentlicht. Durch die Verwendung dieses Tools sollen die Anwender die chinesischen Software "Green Dam" umgehen können. Hierbei sollen keine Administratorenrechte an den jeweiligen Systemen erforderlich sein, teilte das Onlineportal Pressetext mit. Laut der Meinung von mehreren internationalen Kritiken blockiere die "Green Dam"-Software auch nicht zuletzt politische Webinhalte. Die von Jon Oberheide entwickelte Applikation könnte an dieser Stelle für Abhilfe sorgen.

Besonders effektiv sei "Dam Burst", wenn die User Zensur auf öffentlichen Computern oder in Internet-Cafes entgehen wollen. Hinsichtlich der Entwicklung der Software bediente sich Oberheide dem sogenannten "API Hooking". Diese Technik nutzt "Green Dam" selbst, um eigenen Programmcode in Prozesse einzuschleusen.

In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass die letzten großen PC-Hersteller damit aufgehört haben, die besagte Zensur-Software auf ihren verkauften Systemen vorzuinstallieren. Zu diesen Herstellern zählen Lenovo, Acer und Sony.

Zudem soll die "Große Firewall" mittlerweile über 80 Prozent der öffentlichen Knoten des Anonymisierungsdienstes Tor blockieren. Für die chinesischen Internet- und Tor-Nutzer wird somit der freie Weg ins Internet zunehmend beeinträchtigt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:25 Uhr Stanley Rollende Werkstatt 2-in-1, modular aufgebaut, drei entnehmbare Werkzeugboxen mit Schnellverschluß, STST1-70344
Stanley Rollende Werkstatt 2-in-1, modular aufgebaut, drei entnehmbare Werkzeugboxen mit Schnellverschluß, STST1-70344
Original Amazon-Preis
84,65
Im Preisvergleich ab
78,15
Blitzangebot-Preis
71,14
Ersparnis zu Amazon 16% oder 13,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden