Open Android Alliance fordert mehr Freiheit

Andere Betriebssysteme Eine Gruppe von begeisterten Android-Entwicklern möchte immer mehr Abstand von Google und proprietären Bestandteilen des Android-Betriebssystems nehmen und hat aus diesem Grund die Open Android Alliance gegründet. Die Gründung der Open Android Alliance wird als Reaktion auf die Androhung einer Klage gegen einen Entwickler alternativer Android-Firmware angesehen. Dieser Zusammenschluss der Entwickler spricht sich unter anderem dafür aus, sämtliche proprietären Bestandteile von Android zu entfernen und mit vollständig freien Alternativen zu ersetzen.

Als Lizenz für dieses Vorhaben soll die "GPLv3" zum Einsatz kommen. Wie die Entwickler auf ihrer Webseite mitteilten, handle es sich hierbei um kein "Anti-Google"-Vorhaben. Viel mehr spreche man sich in diesem Zusammenhang für Android als Plattform aus.

Obgleich das Android-System schon jetzt quelloffen und frei erhältlich ist, enthält die Firmware einige proprietäre Bestandteile.

Laut einem Artikel von derStandard sieht Google in der Auslieferung von alternativer Firmware mit umstrittenen Anwendungen einen Verstoß der gültigen Lizenzen.

Preisvergleich: Android-Smartphones
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Original Amazon-Preis
205,25
Im Preisvergleich ab
205,24
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 26,25

Tipp einsenden