Microsoft-Patent: Blind nutzbare Onscreen-Tastatur

Peripherie & Multimedia Microsoft hat eine neue Technologie patentiert, mit der es auch auf Touchscreens möglich werden soll, problemlos "blind" zu tippen. Mit Hilfe von Multitouch-Technik wird dabei die eigene Hand als Orientierungspunkt für die Ausrichtung einer Onscreen-Tastatur verwendet. Bei richtigen Tastaturen hat der Nutzer physische Anhaltspunkte, welche Tasten sich wo befinden. Bei Onscreen-Keyboards muss man bisher immer wieder nachprüfen, ob sich die Finger noch an der gewünschten Position befinden, um die korrekten "Tasten" zu treffen.


Microsofts Konzept sieht vor, die Ausrichtung der Stellen, an denen die Hand auf dem Multitouch-Display aufliegt, als Fixpunkte zu verwenden. Die virtuelle Tastatur wird dann jeweils immer genau auf die Position der Hand ausgerichtet, wodurch sich die Tasten immer an der korrekten Position befänden.

Die Tastatur soll bei Bedarf immer dort eingeblendet werden, wo der Anwender seine Hand auflegt. Unter anderem ist eine Teilung angedacht, so dass jede Hand jeweils eine Hälfte das Onscreen-Keyboards an verschiedenen Positionen auf dem Display bedienen kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:15 Uhr Oehlbach Phaser Phasendetektor
Oehlbach Phaser Phasendetektor
Original Amazon-Preis
73,84
Im Preisvergleich ab
63,75
Blitzangebot-Preis
47,84
Ersparnis zu Amazon 35% oder 26

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden