Toshiba kündigt Fernseher mit Cell-Prozessoren an

Fernseher & Beamer Der japanische Elektronikkonzern Toshiba wird demnächst einen Fernseher auf den Markt bringen, der mit einem Cell-Prozessor, dessen hauptsächliches Einsatzgebiet aktuell Sonys Playstation 3 ist, ausgestattet sein wird. Am 5. Oktober soll ein entsprechendes Gerät auf der japanischen Elektronikmesse Ceatec erstmals öffentlich vorgeführt werden. Dies deutet darauf hin, dass die Fernseher noch in diesem Jahr in Japan verfügbar sein könnten. Einen konkreten Termin nannte Toshiba aber noch nicht.

Der Prozessor wird unter anderem genutzt, um Videos in Standard-Auflösung in ein hochauflösendes Format hochzurechnen. Außerdem kann man sich verschiedene Ausschnitte aus einer aufgezeichneten Sendung in mehreren auf dem Display angeordneten Vorschaubildern parallel vorspielen lassen, um eine bestimmte Szene schneller ausfindig zu machen.

Voraussichtlich werden auch weitere Features hinzukommen, die Toshiba bisher noch nicht veröffentlichen wollte. Genügend Potenzial bietet der Prozessor, immerhin besteht der von Toshiba, Sony und IBM gemeinsam entwickelte Chip auf einem zentralen PowerPC-Kern der Aufgaben auf acht weitere Cores verteilt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:45 Uhr beyerdynamic DT 1990 PRO offener Studio-Referenzkopfhörer
beyerdynamic DT 1990 PRO offener Studio-Referenzkopfhörer
Original Amazon-Preis
599
Im Preisvergleich ab
599
Blitzangebot-Preis
449
Ersparnis zu Amazon 25% oder 150

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden