Flash-Nachfolger: Samsung produziert PRAM

Speicher Der Elektronikhersteller Samsung hat mit der Massenproduktion von PRAM begonnen. Die Module des "Phase-change Random Access Memory" sollen, wenn es nach Samsung geht, den bisherigen NOR-Flash-Speicher ablösen. Laut Samsung hat man nun mit der Produktion von Speichermodulen mit einer Kapazität von 512 MBit begonnen. Die neue Speichertechnik, die bereits 2006 gezeigt wurde, zeichnet sich vor allem durch eine hohe Geschwindigkeit bei gleichzeitig geringerer Leistungsaufnahme aus. Hauptsächlich in mobilen Endgeräten soll damit der NOR-Flash abgelöst werden.

Samsung gibt an, dass das 512 MBit PRAM-Modul 64 Kilowords in 80 Millisekunden löschen kann. Damit ist es zehn Mal schneller als ein vergleichbares NOR-Flash-Modul. Beim Schreiben von fünf Megabyte großen Speichersegmenten soll die Leistung noch immer fünf Mal so hoch sein.

Dank der geringen Leistungsaufnahme verlängert PRAM laut Samsung die Akkulaufzeit von Smartphones um rund 20 Prozent. Zudem besitzt PRAM eine zehn Mal längere Lebensdauer als NOR-Flash. Deshalb wird es von Samsung auch gern als "Perfect RAM" bezeichnet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden