Microsofts Rechenzentrumsspezialistin geht zu Cisco

Windows Server Microsoft verliert eine seiner wichtigsten Mitarbeiterinnen aus dem Bereich der Rechenzentren. Debra Chrapaty, die bisher als Vice President of Global Foundation Services für den Konzern arbeitet, wechselt zu Cisco. Chrapaty gehört zu den wenigen Frauen, die bei Microsoft in Führungspositionen tätig sind. Sie war bisher unter anderem für den Betrieb von Microsofts weltweit angesiedelten Rechenzentren mitverantwortlich und übernimmt bei Cisco nun eine Abteilung für sogenannte "Collaboration Products".

Microsoft hat den Weggang von Chrapaty inzwischen bestätigt, nannte aber keine weiteren Details. Daher ist auch noch unklar, wer an die Stelle von Chrapaty treten soll. Sie war vorher unter anderem als Chief Technology Officer für die National Basketball Association (NBA) tätig.

Von den 131 führenden Entscheidern bei Microsoft sind nur 14 Frauen, was Chrapaty noch mit einschließt. Die Global Foundation Services Abteilung ist für den Betrieb der Rechenzentren für die Online-Dienste von Microsoft wie den Windows Live Messenger und Hotmail zuständig.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden