Microsoft wirbt Apple-Verkäufer für eigene Stores ab

Wirtschaft & Firmen Microsoft will noch in diesem Jahr eigene Ladengeschäfte eröffnen, die mit den bekannten Apple Stores zu vergleichen sind. Damit die Filialen erfolgreich sind, versucht man derzeit die Mitarbeiter aus den Apple Stores abzuwerben. Laut einem Bericht der Internetseite 'The Loop', bietet Microsoft den Managern der Geschäfte ein höheres Gehalt an, um sie so zum Jobwechsel zu bewegen. Sobald man den Filialleiter gewonnen hat, wird dieser damit beauftragt, seine bisherigen Mitarbeiter zu rekrutieren. Unter gewissen Umständen übernimmt Microsoft für die Angestellten sogar die Umzugskosten.

Bereits im Juli berichteten wir darüber, dass sich Microsoft für die Suche nach einem geeigneten Standort für seine Geschäfte einen erfahrenen Helfer besorgt hat. Dabei handelt es sich um George Blankenship, der schon bei der Eröffnung der ersten Apple Stores half.

Bei Apple war Blankenship als Real Estate Chief an der Suche und Einrichtung der ersten Stores des Computerherstellers beteiligt. Jetzt hilft er Microsoft, ebenfalls eine eigene Kette von Einzelhandelsgeschäften einzurichten. Eigentlich kommt er aus der Modebranche, wo er dem US-Label Gap zu vielen seiner Läden in bester Lage verhalf.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden