Google nimmt Web-Office-Dateien in die Suche auf

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat angekündigt, dass man zukünftig auch die Dateien aus dem Online-Office "Google Docs" in die Suche aufnehmen wird. Dafür müssen die Dokumente allerdings öffentlich zugänglich sein. Standardmäßig sind alle mit Google Text & Tabellen erstellten Dateien lediglich für die private Nutzung zugänglich. Wer seine Texte, Tabellen und Präsentationen auch für andere Nutzer freigeben will, muss die Funktion "Freigeben / Als Webseite veröffentlichen" nutzen.

Die Dokumente müssen zudem von einer anderen Webseite aus verlinkt werden, so dass die Google-Crawler darauf aufmerksam werden. Sie werden nicht automatisch in den Suchindex aufgenommen, wenn sie von jedermann über einen bestimmten Link aufgerufen werden können.

Bereits in zwei Wochen sollen die ersten Dokumente via Google auffindbar sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden