Neue TLDs kommen frühestens Ende 2010

Internet & Webdienste Die internationale Domainverwaltungsbehörde ICANN will ab dem Frühjahr 2010 eine Vielzahl neuer Top-Level-Domains (TLD) zulassen. Insgesamt sollen mehr als 2000 neue TLDs zur Registrierung freigegeben werden. Zu diesen angegebenen 2000 Top-Level-Domains könnten unter anderem ".berlin", ".greenpace" und ".apple" zählen. Mit dem dritten Entwurf für den Bewerbungsprozess für die neuen generischen Top-Level-Domains (gTLD) wird Ende September gerechnet.

Bis zur endgültigen Genehmigung könnte jedoch noch einige Zeit vergehen. In einem Bericht von Futurezone ist die Rede von Ende 2010 beziehungsweise Anfang 2011.

Und auch dieser Termin scheint noch nicht endgültig festzustehen. Als ausgesprochen sicher gilt es hingegen, dass die neuen TLDs, obgleich es in der letzten Zeit immer wieder zu Verzögerungen kam, kommen werden. Nicht zuletzt spricht sich das US-amerikanische Handelsministerium für dieses Vorhaben aus. Auf diese Weise will man den Wettbewerb auf dem Gebiet der Domains fördern.

Obendrein sei der Prozess schon sehr weit fortgeschritten. Ein Rückzug der ICANN gilt daher als äußerst unwahrscheinlich, teilte man mit. Zu möglichen Änderungen oder Verschiebungen könnte es allerdings im Zuge des kommenden ICANN-Treffens Ende Oktober dieses Jahres in Seoul kommen.

Neben diversen Städtenamen scheinen auch mehrere Unternehmen Interesse an einer eigenen gTLD zu haben. Beispielsweise sollen sich das Online-Auktionshaus eBay und der finnische Handyhersteller Nokia für eine eigene Top-Level-Domain interessieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden