BSI warnt vor Nutzung von Google-Anwendungen

Social Media Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat ausdrücklich davon abgeraten, kostenlose Internet-Dienste wie Google Docs, Google Mail und das bald erscheinende Google Wave zu verwenden. Als Grund gibt man im aktuellen Lagebericht an, dass der Anwender seine Daten komplett auf den Rechnern des Suchmaschinenbetreibers lagere. "Der Nutzer verliert vollständig die Kontrolle über seine Daten", heißt es in dem Papier. Sowohl aus Sicht des Datenschutzes als auch der IT-Sicherheit sei dies nicht zu empfehlen.

Auch andere vergleichbare Angebote könne man nicht empfehlen, so das BSI. Auf Google konzentriert man sich aber offenbar, weil die Angebote des Unternehmens einerseits sehr populär sind und andererseits ein großes Spektrum abgedeckt wird, dass letztlich nahezu die gesamte Kommunikation und Lebensorganisation umfasst.

Dabei geht es dem BSI allerdings nicht darum, web-basierte Anwendungen grundsätzlich abzulehnen. "Sollte zukünftig eine verteilte, gesicherte und kontrollierbare Datenhaltung mit Google Wave möglich sein, muss diese Bewertung neu vorgenommen werden", stellte der Bericht klar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren103
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden