Australien: ISPs sollen Botnetz-Zombies sperren

Viren & Trojaner Die Internet Industry Association (IIA), der Branchenverband der australischen Internet-Branche, hat ein Diskussionpapier veröffentlicht wird, in dem Provider zur Sperrung von Malware-infizierten Rechnern angehalten werden. Blockiert werden sollen allerdings nur solche Systeme, von denen ernsthafte Gefahren für andere Nutzer ausgehen. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn ein Rechner in ein Botnetz eingebunden wurde und so zum Ausgangspunkt für DoS-Angriffe wird.

Die Inhaber des entsprechenden Internet-Anschlusses sollen parallel über die vorübergehende Sperrung unterrichtet und mit Informationen zur Behebung des Problems versorgt werden. Ein Reporting-System soll es außerdem ermöglichen, größere Bedrohungen für die Infrastruktur zu erkennen und schnell Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Seitens der Provider steht man dem Vorschlag durchaus aufgeschlossen gegenüber. Allerdings sei es eine Voraussetzung, dass die Überwachung des Netzwerkes weitgehend automatisiert ablaufen kann und nicht all zu hohe Entwicklungskosten anfallen. Unterstützung erhält der Vorschlag auch von der Regierung Australiens.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Objektiv Fisheye K&F Concept 58mm 0.35X Super-Fischauge Weitwinkelobjektiv mit Makro für Canon Nikon Kamera CANON EOS 700D 600D 100D 50D 60D 5D 7D Nikon D7000 D700 D600 D70 D60 D3 + Reinigungstuch
Objektiv Fisheye K&F Concept 58mm 0.35X Super-Fischauge Weitwinkelobjektiv mit Makro für Canon Nikon Kamera CANON EOS 700D 600D 100D 50D 60D 5D 7D Nikon D7000 D700 D600 D70 D60 D3 + Reinigungstuch
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,00
Ersparnis zu Amazon 19% oder 4,99
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden