Google Fast Flip macht News zum Mikrofilm-Archiv

Internet & Webdienste Google hat ein neues Forschungsprojekt namens "Fast Flip" vorgestellt. Es soll ein schnelleres Durchblättern von Web-Quellen ermöglichen, indem es Screenshots der Seiten zeigt. Die Betreiber der Webseiten werden an den Einnahmen beteiligt. Der Google-News-Erfinder Krishna Bharat ist der Meinung, dass das Browsen in Online-Nachrichten oftmals viel zu langsam ist. Mit Fast Flip will er die News wie in einem Magazin oder einem Mikrofilm-Archiv darstellen - man kann sie also sehr schnell durchblättern. Findet man eine interessante Story, gelangt man nach einem Klick zum Artikel.

In den USA wurde jetzt der Testbetrieb des neuen Dienstes gestartet. Google selbst betrachtet Fast Flip als eine neue Oberfläche für den News-Dienst. Man setzt dabei auf ausgewählte Partner, mit denen man Verträge über eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen abgeschlossen hat. Dazu gehören unter anderem die New York Times, Atlantic, die Washington Post sowie die Newsweek.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten die News zu durchblättern, die allesamt zum Stöbern einladen sollen. So kann man sich nur die meist gelesensten Storys anzeigen lassen oder nach konkreten Themenbereichen suchen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden