"Skype Extras" wird für Drittanbieter eingestellt

Kommunikation Durch das Add-on-Programm "Extras" konnten Drittanbieter Erweiterungen für das VoIP-Tool Skype entwickeln. Wegen einer zu geringen Nachfrage soll dieser Dienst nun eingestellt werden. Obgleich man den Support der Extensions noch einige Zeit weiterführen möchte, werden aktuell schon keine neuen Add-ons mehr angenommen. Die bereits vorhandenen Erweiterungen sollen die Anwender aber auch in der kommenden Zeit wie gehabt in ihre Anwendung einbauen können.

Diese Entscheidung scheint jedoch nicht im Zusammenhang mit dem kürzlich beschlossenen Verkauf von Skype für 1,9 Milliarden US-Dollar zu stehen. Verantwortlich sei viel mehr die zu geringe Nutzung dieses Dienstes, teilte man über den hauseigenen Blog mit.

Das Erweiterungs-Programm "Extras" wird am 25. Januar des kommenden Jahres für Drittanbieter offiziell schließen. Infolgedessen sind nun die Entwickler aufgerufen, noch ausstehende Rechnungen an die Kunden zu stellen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Dell Latitude E6320 i5-2520M (Zertifiziert und Generalüberholt)
Dell Latitude E6320 i5-2520M (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
219
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
186
Ersparnis zu Amazon 15% oder 33
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden