Ballmer und das böse iPhone beim Microsoft-Meeting

Wirtschaft & Firmen Microsoft-Chef Steve Ballmer ist für seine direkte Art bekannt. Auf Veranstaltungen ist er immer wieder für eine Überraschung gut oder sorgt mit seinen Aussagen für Verwunderung. So bezeichnete er kürzlich das Wachstum des Marktanteils der Macs als einen Rundungsfehler. Dass Ballmer nicht viel von Apple hält, bewies er jetzt wieder auf einem Microsoft-internen Meeting. Während seiner Ansprache, bei der es unter anderem um den Start der zweiten Version der Suchmaschine Bing ging, entdeckte er einen seiner Mitarbeiter mit einem iPhone, als dieser gerade ein Foto aufnehmen wollte.

Kurzerhand steuerte er auf diesen Mitarbeiter zu und nahm ihm das iPhone weg. Unterstützt durch die Buh-Rufe der übrigen Microsoft-Mitarbeiter machte er einige Witze über das Smartphone aus dem Hause Apple. Bevor er wieder zurück auf die Bühne ging, legte er das iPhone auf den Boden und tat so, als wollte er es zertreten.

Laut Todd Bishop von TechFlash handelte es sich um einen Mitarbeiter der Windows-Abteilung. Trotz der unschönen Aktion seines Chefs dürfte der Besitz eines iPhones für ihn keine Konsequenzen haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren90
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:30 Uhr MIONIX Naos 7000 optische Gaming Maus 7000 dpi 7 programmierbare Tasten
MIONIX Naos 7000 optische Gaming Maus 7000 dpi 7 programmierbare Tasten
Original Amazon-Preis
66,15
Im Preisvergleich ab
62,22
Blitzangebot-Preis
52,93
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,22

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden