Windows 7: Upgrade kann bis zu 21 Stunden dauern

Windows 7 Die offizielle Markteinführung von Windows 7 rückt immer näher. Viele Windows-Nutzer bereiten ihre Systeme bereits auf den Umstieg vor. Ein Teil wird eine frische Installation aufsetzen, ein anderer Teil dagegen wird die Upgrade-Option nutzen. Wie sich jetzt herausstellte, kann das Upgrade sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Chris Hernandez, Software-Entwickler bei Microsoft, schreibt in seinem Blog, dass ein so genannter "Super User" bis zu 21 Stunden warten muss, bis der Vorgang beendet ist. Mit "Super User" sind Anwender gemeint, die 650 Gigabyte Daten gespeichert haben und bis zu 40 installierte Anwendungen vorweisen können.


Quelle: Ars Technica

Eine komplette Neuinstallation dagegen verschlingt maximal 50 Minuten, wenn man ein etwas in die Tage gekommendes 64Bit-System sein Eigen nennt. Eine 32Bit-Installation auf einem durchschnittlichen System soll nicht länger als 30 Minuten dauern. Auf moderner Hardware nimmt auch das Upgrade eines "Super Users" nicht mehr als 610 Minuten in Anspruch.

Der Upgrade-Vorgang läuft in den meisten Fällen problemlos ab. Sind zu viele Anwendungen installiert, können vereinzelt Probleme auftreten. Wer auf Nummer sicher gehen will, fertigt ein Backup seiner wichtigen Daten an und installiert Windows 7 auf einer formatierten Partition.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden