Google gibt Möglichkeiten zur "Datenbefreiung"

Internet & Webdienste Der Internetkonzern Google gibt den Benutzern, die gerne zu einem anderen Dienstleister wechseln möchten, nun umfassende Möglichkeiten an die Hand, um dies möglichst einfach bewältigen zu können. Beispielsweise kann man bereits die empfangenen E-Mails über die gängigen Protokolle IMAP oder POP3 herunterladen. Auch die auf der Videoplattform YouTube veröffentlichten Inhalte lassen sich bequem im MP4-Format auf die heimische Festplatte herunterladen.

In der kommenden Zeit plant Google noch einige weitere Maßnahmen, welche für die Befreiung der Daten förderlich sein sollen.

Brian Fitzpatrick, der Leiter der Offensive zur Datenbefreiung, nannte diesbezüglich einige Pläne. Unter anderem sollen künftig die auf Google Sites veröffentlichten Webseiten als HTML-Datei exportiert werden können. Auf diese Weise können die Benutzer einen Umzug zu einem anderen Provider auf einfache Weise in die Tat umsetzen.

Ein vergleichbares Angebot soll es bei Google Docs geben. Die jeweiligen Dokumente sollen sich laut dem GoogleWatchBlog schon bald in ein gewünschtes Format exportieren lassen.

Google interessiert sich hierbei auch verstärkt an den Meinungen und Wünschen der User. Vorschläge machen und abstimmen kann man auf der dafür eingerichteten "Google Data Liberation Suggestions"-Webseite.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Vorlage Werkzeug, DIPLLO Multi-Winkel Mess-Lineal, Aluminium, Vorlage Lineal für Handymen Builders Handwerker Schulbedarf Büro, GelbVorlage Werkzeug, DIPLLO Multi-Winkel Mess-Lineal, Aluminium, Vorlage Lineal für Handymen Builders Handwerker Schulbedarf Büro, Gelb
Original Amazon-Preis
9,59
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,67
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,92

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden