Halo 3: ODST - Microsoft sperrt Nutzer von Kopien

Microsoft Konsolen Microsoft will mit aller Härte gegen Xbox 360-Spieler vorgehen, die das neue "Halo 3: ODST" illegal kopieren und über das Online-Netzwerk Xbox LIVE für Multiplayer-Spiele nutzen. Dies kündigte Stephen Toulouse an, der für die Durchsetzung der Nutzungsregeln bei Xbox LIVE zuständig ist. In einer Twitter-Nachricht teilte er mit, dass man bereits erste "unberechtigte" Spieler bei Xbox LIVE beobachtet habe, die Halo 3: ODST nutzen. Er machte klar, dass man keine verfrühte Nutzung von illegalen Kopien von Halo 3: ODST dulden werde, so dass den Spielern nun dauerhafte Sperrungen drohen.

Hintergrund ist, dass Halo 3: ODST erst am 22. September 2009 offiziell auf den Markt kommt, es aber offenbar schon jetzt illegale Kopien gibt, nachdem ein französischer Spielehändler verfrüht mit dem Vertrieb des neuen Titels begonnen hatte. Microsoft rät den Spielefans eindringlich dazu, die Finger von illegalen Kopien zu lassen. Kunden, die das Spiel verfrüht, aber legal erworben haben, werden von den Sperren ausdrücklich ausgenommen.

Normalerweise werden Spieler bei Xbox LIVE nur dann gesperrt, wenn sie versuchen zu betrügen, andere Nutzer beleidigen, ihre Konsolen modifizieren oder auf andere Art und Weise versuchen, sich einen Vorteil gegenüber anderen Usern zu verschaffen. Halo 3: ODST ist eine eigenständige Erweiterung von Halo 3, in der der Spieler nicht die Rolle des "Master Chief" übernimmt, sondern als Teil einer Einheit der so genannten "Orbital Drop Shock Troopers" aktiv wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden