App Store: Kunden geben im Schnitt 80 Dollar aus

Internet & Webdienste Mehr als 65.000 Programme von über 100.000 registrierten Entwicklern stehen mittlerweile im App Store zur Verfügung. Eine nun veröffentlichte Studie offenbart Einblicke, welche Summen die Kunden durchschnittlich für die Anwendungen ausgeben. Die Firma AppsFire hat eine Studie mit über 1200 Nutzern des hauseigenen Dienstes durchgeführt. Herausfinden wollte man hierbei, wie viel die einzelnen Kunden tatsächlich im App Store für die jeweiligen Applikationen ausgeben, so TechCrunch. Letztlich gelangte man zur Erkenntnis, dass durchschnittlich 80 US-Dollar - umgerechnet entspricht dies in etwa 55 Euro - ausgegeben werden.

Experteneinschätzungen zufolge spielt der App Store eine bedeutende Rolle im Hinblick auf den Erfolg des Apple-Smartphones. Erst im April dieses Jahres konnte man die 1-Milliarde-Download-Hürde erfolgreich knacken.

Obgleich viele der Anwendungen gebührenfrei erhältlich sind, gehen Kenner der Materie davon aus, dass Apple Milliarden mit dem App Store verdient.

Damals teilte der Apple-Chef Steve Jobs mit, dass es anderen sehr schwer fallen werde, über 1,5 Milliarden heruntergeladene Anwendungen zu überbieten.

Namenhafte Konkurrenten wie Microsoft, Samsung oder Nokia haben beispielsweise eine eigene Ausführung des Online-Marktplatzes realisiert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden