Eigner der AMD-Fabriken kauft Xbox-Chip-Hersteller

Wirtschaft & Firmen Das Emirat Abu Dhabi hat angekündigt, Chartered Semiconductor aus Singapur zu übernehmen. Der Auftragshersteller fertigt unter anderem die Chips für Microsofts Spielekonsole Xbox 360. 1,8 Milliarden US-Dollar werden gezahlt. Zuvor hatte das arabische Unternehmen Advanced Technology Investment (ATIC) bereits die Chipfabriken von AMD übernommen und in den Konzern Globalfoundries überführt. Auch der staatliche Chiphersteller Chartered Semiconductor soll zu einem Teil von Globalfoundries werden.

Chartered Semiconductor ist der drittgrößte Auftragsfertiger der Welt und wurde bereits 1987 gegründet. Der bisherige Mehrheitseigner Temasek Holdings will den Verkauf nach eigenen Angaben unterstützen. Im Vorfeld wurde bereits über einen Ausstieg des Investors spekuliert.

Der Chef von Globalfoundries, Doug Grose, wird das neue Gemeinschaftsunternehmen leiten. Der bisherige Boss von Chartered Semiconductor wird der neue Chief Operating Officer und wird unter anderem für die Integration zuständig sein.

Globalfoundries besitzt die ehemalige AMD-Fabrik in Dresden sowie eine noch im Bau befindliche Fabrik im Bundesstaat New York. Durch den Kauf von Chartered will man die Investitionen in die Halbleiterindustrie erweitern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Multi Kon Trade Funk-Alarmanlagen-SystemMulti Kon Trade Funk-Alarmanlagen-System
Original Amazon-Preis
213,90
Im Preisvergleich ab
185,49
Blitzangebot-Preis
149,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 63,91

Tipp einsenden