Studie: Xbox 360 ist die unzuverlässigste Konsole

Microsoft Konsolen Laut einer Studie von SquareTrade ist Microsofts Xbox 360 die unzuverlässigste Spielekonsole. Im Schnitt weist ein Viertel aller verkauften Geräte innerhalb von zwei Jahren einen Defekt auf. Am stabilsten scheint Nintendos Wii zu sein. Die Studie basiert auf 16.000 Konsolen, die neu angeschafft wurden. Ausfälle, die durch Unfälle verursacht wurden, finden in der Statistik keine Berücksichtigung. Man kam zu dem Ergebnis, dass die Fehlerrate der Xbox 360 bei 23,7 Prozent liegt, wenn man einen Zeitraum von zwei Jahren betrachtet.

Auf dem nächsten Platz folgt die Playstation 3. Die Konsole von Sony weist eine Fehlerrate von zehn Prozent auf, ebenfalls auf zwei Jahre. Am zuverlässigsten ist die Wii von Nintendo mit einer Fehlerrate von nur 2,7 Prozent. Selbst wenn man die Nutzungsdauer berücksichtigt, ändert sich an der Platzverteilung nicht viel. Laut einer Studie verbringen die Besitzer einer PS3 und Xbox 360 doppelt so viel Zeit vor ihren Geräten wie die Wii-Besitzer.

Zu den häufigsten Ausfallursachen der Xbox 360 gehört der bekannte "Red Ring of Death" mit 12 Prozent. Die übrigen 11,7 Prozent verteilen sich auf Probleme mit dem Lesen von Disks und Darstellungsprobleme. Bei der Playstation 3 ist das fehlerhafte Lesen von Disks die häufigste Ursache. Bei der Wii ist es die Stromversorgung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren82
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden