Nintendo will den Preis der Wii nicht senken

Nintendo Konsolen Nachdem Microsoft und Sony die Preise für ihre Spielekonsolen gesenkt haben, erwarteten viele Fans von Nintendo einen ähnlichen Schritt. Doch das Unternehmen kündigte jetzt an, keine derartigen Maßnahmen durchführen zu wollen. So erklärte Denise Kaigler, Vice President für Corporate Affairs bei Nintendo Amerika, in einer Stellungnahme, dass man den Preis für die Wii nicht senken will und auch nicht davon ausgeht, dass man dadurch von Microsoft und Sony überholt wird, was die Verkaufszahlen betrifft. "Unsere Voraussagen zu den Absätzen verändern sich dadurch nicht."

"Wir haben uns immer darauf konzentriert, lustige Spiele zu erschaffen", erklärte Kaigler. "Deshalb ist und bleibt die Wii die bestverkaufte Konsole in den Vereinigten Staaten." Sie machte auch klar, dass die Wii derzeit die einzige Konsole ist, die eine Bewegungssteuerung bietet. Zwar haben Microsoft und Sony vergleichbare Systeme angekündigt, jedoch werden diese erst im nächsten Jahr verfügbar sein.

Erst kürzlich hatte Sony mit der Playstation 3 Slim eine schlankere Version seiner Konsole vorgestellt, die sich auch durch einen geringeren Preis auszeichnet. Auch Microsoft gab einige Veränderungen bekannt. So wird die Xbox 360 Pro eingestellt, dafür wird die Elite-Version im Preis gesenkt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden