Navigon bringt erstes Navi mit Mobilfunk-Modul

Navigation & Autoelektronik Navigon hat auf der IFA in Berlin zwei neue Navigationsgeräte vorgestellt, die erstmals ein Mobilfunk-Modul besitzen. Im Gegensatz zu anderen Herstellern wird diese Komponente nicht in das Gehäuse integriert, sondern sitzt zwischen Kfz-Ladekabel und Navi. Dadurch soll es sich auch für bereits erhältliche Geräte verwenden lassen, allerdings werden nur die beiden Modelle 6310 und 8410 unterstützt. Das Mobilfunk-Modul ist einzeln für 100 Euro zu haben.

Die Mobilfunkanbindung sorgt dafür, dass diverse Zusatzfunktionen genutzt werden können, beispielsweise die Parkflächenauslastung, Radarfallen und Wettervorhersagen. Zudem gibt es einen verbesserten Staumelder, der aktueller und umfassender vor Behinderungen warnen soll. Ein besonderes Feature ist die Möglichkeit, die Google-Suche zu verwenden.

Für diese Live-Services setzt Navigon auf T-Mobile als technischen Partner. In den ersten drei Monaten werden die Mobilfunkdienste kostenlos sein, anschließend muss man sich für einen Einjahres- oder Zweijahresvertrag entscheiden. Dieser schlägt mit 80 bzw. 140 Euro zu Buche. Dafür können die Live-Services auch im Ausland genutzt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden