Amazon Kindle 2 gehackt und Linux aufgespielt

Peripherie & Multimedia Jesse Vincent konnte den eBook-Reader "Kindle 2" aus dem Hause Amazon weitgehend unter seine Kontrolle bringen und das freie Betriebssystem Ubuntu 9.04 darauf installieren. Er teilte mit, dass dies nur der erste Schritt gewesen sei. Schon vor einiger Zeit hat Jesse Vincent eine Anwendung entwickelt, mit der sich DRM-freie (Digitales Rechtemanagement) PDF-Dateien und ePubs in ein Format umwandeln lassen, mit dem auch der Kindle umgehen kann. Am vergangenen Wochenende hat er sodann sein nächstes Projekt, den Kindle 2 mit Linux-Betriebssystem, auf dem Foo Camp vorgestellt.

Zum Gelingen dieses Unterfangs hat sich der Hacker dem "USB networking debug mode", Telnet und einem Cross-Compiler bedient. Anschließend konnte er ein für den ARM-Prozessor portiertes Ubuntu zum Laufen bringen.

In der kommenden Zeit gibt es für Jesse Vincent vermutlich noch einiges auf diesem Gebiet zu tun. In den Grundzügen soll das Betriebssystem zwar laufen, der Zugriff auf die Tastatur soll jedoch noch fehlen, teilte er auf seinem Blog mit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -45% auf Kamera und Stative
Bis zu -45% auf Kamera und Stative
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
44,00
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10,99

Preisvergleich Kindle Paperwhite

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden