Mindestauflösung bei Xbox-360-Spielen abgeschafft

Microsoft Konsolen Der Softwarekonzern Microsoft hat die bisher erforderlichen Anforderungen für Spiele der hauseigenen Xbox-360-Konsole geändert. Konkret sind damit die Technical Certification Requirements gemeint. Eine der erforderlichen Vorgaben war es, dass die Spiele mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln entwickelt werden. Hinsichtlich der Auflösung ist Microsoft nun von den bisherigen Bedingungen abgekommen.

Anders als erwartet stammen diese Angaben nicht von Microsoft selbst. David Jeffries von den Black Rock Studios hat sich über dieses Thema mit dem US-amerikanischen Develop Magazin unterhalten.

Seiner Meinung nach sei diese Entscheidung durchaus vorteilhaft für die Spielemacher. Immerhin bekommen die Entwickler dadurch mehr Freiheit eingeräumt, hieß es.

Ausnahmslos hat man sich bislang allerdings nicht an die Technical Certification Requirements gehalten. Unter anderem lief Call of Duty 4 Modern Warfare mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Und auch beim Microsoft-Titel Halo 3 griff man zu einer Auflösung von 1.152 x 640 Pixeln.

Preisvergleich: Xbox 360
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
219,95
Im Preisvergleich ab
209,41
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30,95

Xbox 360 Slim E im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden