Software-Milliardär wurde von Elefanten angegriffen

Personen aus der Wirtschaft Der Software-Unternehmer Tom Siebel, der mit seiner Firma Siebel Systems zum Milliardär wurde, ist vor einem Monat während einer Reise nach Afrika von einem Elefanten angegriffen worden. Wie der 55-Jährige gegenüber der US-Nachrichtenagentur AP mitteilte, trug er mehrere Rippenbrüche, einen Bruch des rechten Beins und eine Fleischwunde am linken Bein davon. Der Vorfall ereignete sich auf einer Safari im Nationalpark Serengeti in Tansania.

Am 1. August fuhr er gemeinsam mit einem Führer zur Beobachtung von Tieren. Aus einer Entfernung von rund 200 Metern betrachteten sie dabei auch eine Gruppe von Elefanten. Ohne vorherige Anzeichen sei eines der Tiere plötzlich auf sie zugekommen und zum Angriff übergegangen, berichtete Siebel.

Im Krankenhaus musste er wegen der Kompliziertheit der Brüche operiert werden. Siebel geht aber davon aus, dass er nach der Ausheilung der Brüche und einer Physiotherapie keine weiteren bleibenden Schäden davontragen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden