Internet Explorer: Marktanteil sinkt wieder schneller

Browser Microsofts Internet Explorer musste im August den stärksten monatlichen Rückgang seines Marktanteils seit November 2008 hinnehmen. Profitiert hat davon erneut vor allem Mozillas Firefox. Das geht aus den aktuellen Daten des Monitoring-Unternehmens Net Applications hervor. 1,1 Prozentpunkte verlor der Internet Explorer und kam damit zuletzt auf einen Marktanteil von 66,6 Prozent. Im vergangenen November wurde sogar ein Rückgang um 2 Prozentpunkte verzeichnet. Insgesamt nahm der Anteil binnen der letzten zwölf Monate um 8,6 Prozent ab.

Firefox konnte um 0,8 Prozentpunkte zulegen und kam auf 23,3 Prozent. Den bisherigen Rekordwert von 23,8 Prozent im April erreichte der Open Source-Browser aber noch nicht wieder. Apples Safari verzeichnete nur ein leichtes Plus und liegt nun bei einem Marktanteil von 4,1 Prozent.

Googles Chrome konnte etwas stärker zulegen: Plus 0,3 Prozentpunkte auf 2,9 Prozent. Hält die derzeitige Entwicklung an, kann der Browser durchaus binnen der kommenden Monate noch auf den dritten Platz vorrücken, so die Marktforscher. Opera verzeichnete schließlich einen leichten Zuwachs um 0,1 Prozentpunkte auf 2,1 Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren84
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden