Microsoft: Zeitzonen-Update auch nach Support-Ende

Windows Microsoft hat am gestrigen Mittwoch seine Support Policies geändert, damit man zukünftig für einen längeren Zeitraum Updates für die verschiedenen Zeitzonen bereitstellen kann. Es kommt recht häufig vor, dass sich in einem bestimmten Land die Zeitzone ändert oder die Sommerzeit abgeschafft wird. Bislang erhielten Windows-Käufer diese Updates nur während der so genannten Mainstream Support Phase, die üblicherweise fünf Jahre nach dem Verkaufsstart endet. Wer auch danach Zeitzonen-Updates erhalten wollte, musste sich für das kostenpflichtige Hotfix-Programm der Extended Support Phase (die nächsten fünf Jahre) registrieren.

Die neuen Support Policies besagen, dass alle Produkte, die nach dem 1. Januar 2010 in die erweiterte Support-Phase übergehen, zwei Mal im Jahr ein Zeitzonen-Update erhalten. Dies soll jeweils zum Winter- bzw. Sommeranfang auf der Nordhalbkugel der Fall sein. Die Aktualisierungen werden über Microsofts Webseite und Windows Update angeboten.

Microsoft erklärte, dass man die Änderungen auf vielfachen Kundenwunsch vorgenommen hat. Wer außerhalb dieses Update-Zyklus weitere Aktualisierungen benötigt, muss sich für das kostenpflichtige Hotfix-Programm registrieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden