Skype für 1,9 Milliarden US-Dollar verkauft

Kommunikation Die Auktionsplattform eBay hat sich wie bereits im Vorfeld vermutet am heutigen Dienstag vom VoIP-Dienst Skype getrennt. Für 1,9 Milliarden US-Dollar wurde die Skype-Mehrheit verkauft. Gänzlich trennen wird sich eBay von Skype jedoch nicht. Das Auktionshaus behält auch weiterhin 35 Prozent der Anteile, teilte Reuters mit. Die verbleibenden 65 Prozent hat sich eine Gruppe von Finanzinvestoren für 1,9 Milliarden US-Dollar gesichert.

Auch der eBay-Chef John Donahoe zeigt sich über den Verkauf sichtlich erfreut. Wörtlich spricht er von einem großartigen Abschluss. Angeblich sei noch bis zum Jahresende mit einem vollständigen Abschluss des Deals zu rechnen.

Zu den angesprochenen Investoren zählt allen voran das US-amerikanische Unternehmen Silver Lake. Ferner sind auch der Netscape-Gründer Marc Andreessen mit seiner Risikokapital-Firma Andreessen Horowitz und die britische Investmentgesellschaft Index Ventures beteiligt.

Insgesamt wird Skype nach dem Abschluss des Verkaufs mit 2,75 Milliarden US-Dollar bewertet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden