Bing: Microsoft holt Europa-Forschungschef von Ask

Internet & Webdienste Microsoft kann einen weiteren wichtigen neuen Mitarbeiter begrüßen, der einem Konkurrenten seiner neuen Suchmaschine Bing den Rücken gekehrt hat. Mit Antonio Gulli konnte man den Leiter des europäischen Forschungsteams von Ask.com für sich gewinnen. Gulli ließ über sein persönliches Weblog verlauten, dass er nun die Entwicklung im Bereich der Benutzerführung und vertikalen Suche bei Microsofts europäischem Zentrum für Suchtechnologien in London leitet. Der Italiener ist nach eigenen Angaben schon seit gut einer Woche für Microsoft tätig.

Offenbar gibt ihm Microsoft viel Freiraum für die Suche nach neuen Ideen für seine Suchmaschine Bing. So sei es kein Problem, neue Ideen zu erkunden, da er unkompliziert die dafür benötigten Ressourcen zur Verfügung gestellt bekomme, wenn neue Ansätze ausprobiert werden sollen, so Gulli.

Letztlich sei Microsoft bereit, neue Funktionen zügig für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sobald etwas gut funktioniere, werde es auch bei Bing umgesetzt. Antonio Gulli entwickelte 1998 die erste Suchmaschine Italiens und ging vor vier Jahren zu Ask.com. Ask ist einer der kleineren Suchmaschinenbetreiber und belegt hinter Google, Yahoo, Bing und Baidu den fünften Platz unter den Websuche-Anbietern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Tipp einsenden