Suchmaschinen: Google und Bing legen deutlich zu

Internet & Webdienste Die Marktforscher von ComScore haben ihre aktuelle Statistik vorgelegt, die den Anteil der Suchmaschinen am weltweiten Suchmarkt zeigt. Dabei stellte sich heraus, dass der Markt noch lange nicht am Ende ist, sondern weiterhin wächst. Demnach gab es im Juli 2009 ganze 113 Milliarden Suchanfragen - 41 Prozent mehr als im Juli 2008. Etwas mehr als zwei Drittel dieser Anfragen beantwortete der unangefochtene Marktführer Google. Im Vergleich zum letzten Jahr muss das Unternehmen 58 Prozent mehr Anfragen verarbeiten.

Auf dem zweiten Platz findet man Yahoo. Lediglich zwei Prozent mehr Suchanfragen als noch vor einem Jahr konnte man verzeichnen. Ähnlich verhält es sich bei der chinesischen Suchmaschine Baidu, die auf dem dritten PLatz landete und ein Wachstum von acht Prozent vorweisen kann.

Zu den Gewinnern gehört Microsoft. Das Unternehmen konnte die Anzahl der Suchanfragen, die auf den eigenen Seiten abgesetzt wurden, um 41 Prozent steigern. Dies dürfte nicht zuletzt an der neuen Suchmaschine Bing liegen, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut und in den USA derzeit massiv beworben wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden