Opera 10: Finale Version des Browsers erhältlich

Browser Die norwegische Browserschmiede Opera hat heute die finale Version von Opera 10 veröffentlicht. Nach unzähligen Betaversionen und zwei Release Candidates wurde die Entwicklung nun endlich abgeschlossen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört die Rendering-Engine Presto 2.2. Laut den Entwicklern bietet sie Verbesserungen in Bezug auf Geschwindigkeit, Leistung und Sicherheit. Vor allem ressourcenintensive Webseiten wie Google Mail und Facebook sollen deutlich flüssiger angezeigt werden. Zudem erreicht Opera 10 dank der neuen Engine 100 Punkte im Acid3-Test.

Opera 10: Finale Version des Browsers erhältlich
Klicken Sie auf das Bild, um unsere Fotostrecke anzusehen

Verbesserte Entwicklerwerkzeuge, ein in der Breite anpassbares Suchfeld, ein Auto-Update für künftige Versionen des Browsers, eine Rechtschreibprüfung sowie ein überarbeiteter E-Mail-Client sind nur einige der zahlreichen Veränderungen in Opera 10. Darüber hinaus fließen in den neuen Browser gleich zwei Technologien ein, die der Hersteller als bahnbrechend bezeichnet.

Opera Turbo leitet den Datenverkehr auf Wunsch über einen Proxy um, der große Bilder und andere Ressourcen komprimiert. So sollen auch bei einer langsamen Internetverbindung kurze Ladezeiten garantiert werden. Opera Unite, das derzeit noch nicht fest integriert ist, revolutioniere das Web, so der Hersteller: Es vertauscht erstmals das altbewährte Client-Server-Modell: Der eigene Computer wird dabei zum Server, auf dem der Anwender Fotos, Texte und andere Inhalte zur Verfügung stellen kann. Besucher rufen diese dann über ein spezielles Interface auf.

Zum Funktionsumfang des Browsers gehören vordefinierte Mausgesten, ein Feed-Reader, ein E-Mail- und IRC-Client sowie websitespezifische Einstellungen. Der Browser ist außerdem für seine hohe Performance bekannt, da der Speicherbedarf auch bei vielen geöffneten Fenstern und Tabs niedrig bleibt. Eine so genannte Schnellwahl, die beim Öffnen eines neuen, leeren Tabs erscheint, bietet Platz für neun Websites, die dort für einen schnellen Zugriff als Miniaturbilder erscheinen.

Kostenlose Skins und Farbstile werten das Aussehen des Browsers auf. Bei Widgets, die ebenfalls auf der Herstellerseite erhältlich sind, handelt es sich um Mini-Anwendungen, die in jeder Ecke des Bildschirms Platz finden und den Nutzer etwa über Nachrichten, das Wetter oder eine eBay-Auktion auf dem Laufenden halten.

Website: opera.com

Lizenztyp: Freeware/Kostenlos
Download: Opera 10.0 für Windows (8,7 Mb; deutsch)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren142
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden