Cache-Reaktivierung: Athlon II X4 wird Phenom II X4

Prozessoren Offenbar ist es mit wenig Aufwand möglich, aus einigen aktuellen AMD Athlon II X4-Prozessoren durch die Aktivierung des Level3-Cache einen leistungsfähigeren Chip zu machen. Diese werden vom Hersteller normalerweise als AMD Phenom II X4 verkauft. Im Enthusiasten-Forum 'XtremeSystems' berichtet ein Nutzer, dass er den Cache eines AMD Athlon II X4 620 durch Aktivierung der so genannten "Advanced Clock Calibration" nutzbar machte, was ihm offenbar zu sechs Megabyte Level3-Cache verhalf. Warum der "Trick" überhaupt funktioniert, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht ganz klar.

So basiert der AMD Athlon II X4 zumindest nach offiziellen Angaben eigentlich auf dem Propus-Kern, bei dem kein L3-Cache vorhanden ist. Offenbar basiert der von dem Nutzer verwendete Chip aber auf dem beim Phenom II verwendeten Deneb-Kern, bei dem der Cache wiederum vorhanden ist.

AMD produziert offenbar auch einige Athlon II X4 unter Verwendung von Deneb-Kernen, um damit eine hohe Nachfrage zu befriedigen. Es kann allerdings nicht garantiert werden, dass die Reaktivierung des Caches bei allen Athlon II X4 funktioniert. Klappt es aber dennoch, kann sich der Anwender über einen leistungsfähigeren Prozessor zum günstigeren Preis freuen.

WinFuture Preisvergleich: AMD Prozessoren
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Hardcore (Limited Steelbook) [Blu-ray]
Hardcore (Limited Steelbook) [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
16,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,97
Ersparnis zu Amazon 30% oder 5,01

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden