Augmented Reality bereits jetzt auf dem iPhone

Handys & Smartphones Mit dem iPhone-Betriebssystem in Version 3.1 wollte Apple das Einblenden von Daten in das Kamerabild ermöglichen. Dies wird auch als "Augmented Reality" bezeichnet. Doch bereits jetzt sind die ersten Anwendungen verfügbar. Dabei handelt es sich um London Bus und Metro Paris Subway, die neben den Streckennetzen für Bus und Bahn auch Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Geschäften und Restaurants einblenden. Das Ganze wurde von der französischen Softwareschmiede Presselite entwickelt und mit Hilfe eines Updates in die Anwendungen gebracht.


Offensichtlich hat man eine Möglichkeit gefunden, die Sperre von Apple zu umgehen. Gleiches gilt auch für den US-amerikanischen Empfehlungsdienst Yelp, der in seine iPhone-Anwendung eine derartige Funktion integriert hat. Hier wird der als Mononocle bezeichnete Modus durch das Schütteln des Smartphones aktiviert .

Die drei Anwendungen zeigen das mit der iPhone-Kamera eingefangene Bild auf dem Display an und erkennen darin enthaltene Gebäude. Dazu wird dann eine Datenbank angezapft, die weitere Informationen enthält und entsprechend einblendet, beispielsweise Öffnungszeiten und vieles mehr. Obwohl die drei Anwendungen auch im deutschen App Store zu haben sind, bieten sie für unsere Region keine georeferenzierten Daten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr LG 43 Zoll Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple XD Engine)
LG 43 Zoll Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple XD Engine)
Original Amazon-Preis
369,99
Im Preisvergleich ab
369,00
Blitzangebot-Preis
314,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 55

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden