Acer: Netbooks bringen wenig Gewinne ein

Wirtschaft & Firmen Der Computer-Hersteller Acer hat in seinem zweiten Geschäftsquartal einen Rückgang des Gewinnes verzeichnet. Und das, obwohl die Absatzzahlen weiter gesteigert werden konnten. Eine der Hauptursachen liegt im Geschäft mit Netbooks. Die kleinen Notebooks müssen möglichst billig sein, um sich am Markt behaupten zu können und weisen daher relativ geringe Gewinnspannen auf. Aus den Zahlen des Unternehmens geht hervor, dass ein normales Notebook ebenso viel Gewinn abwirft, wie sechs Netbooks.

Hinzu kommen geringere Einnahmen im lukrativen Geschäft mit Unternehmen, da die Investitionen infolge der Weltwirtschaftskrise deutlich zurückgingen. Allerdings wirkt sich dieser Aspekt auf Acer wesentlich geringer aus, als auf Konkurrenten wie Dell, da man sich in der Hauptseite auf Privatkunden konzentriert.

69,9 Millionen Dollar Überschuss konnte der Konzern so für die vergangenen drei Monate ausweisen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte noch ein Gewinn in Höhe von 88,1 Millionen Dollar eingefahren werden. Der Umsatz des drittgrößten Computer-Herstellers der Welt sank um 5 Prozent auf 3,62 Milliarden Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden